News

Anmeldung

Direkt über Pro Silva Austria

Die Diskussionsveranstaltung ist kostenfrei buchbar !

Nach der Anmeldung erhalten Sie zeitgerecht den Link zum Einstieg in das Seminar zugeschickt.

Wir freuen uns auf dieses Experiment  !

Veranstaltung anmelden

Buchbestellung

Torben Halbe

Das wahre Leben der Bäume

WOLL-Verlag, 1. Ausgabe 2017
Gebundene Ausgabe
Umfang: 176 Seiten
29 Fotos, 7 Grafiken
Preis: 19,99 €

hier gehts zum Onlineshop des Verlages

"Adaptive Waldwirtschaft ... wer starr bleibt wird zerbrechen"

Online - Diskussion (Zoom)

Dienstag, 2. März 2021, 18:30 - 20:00, 1. ProSilva - Online Diskussion

Als Premiere wollen wir Anfang März unsere erste Online-Diskussion führen. Obwohl wir ein Treffen im Wald lieber hätten, wollen wir die Technik nutzen und in der exkursionsfreien Zeit auch allgemeine Themen in den Mittelpunkt stellen.

Zunehmend gilt der Wald als Problemlöser in der Klimakrise. - Aus der Sicht der Waldbewirtschafter müssen jedoch Ziele und Strategien kontinuierlich hinterfragt  werden. Wenn wirtschaftliche Verluste vermieden und die gesellschaftlich geforderten Waldwirkungen aufrechterhalten werden sollen, sind vorrangig waldbauliche Anpassungsleistungen nötig.  In Zeiten des Umbruches müssen wir überdies die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen im Auge behalten. Daraus ergeben sich auch Chancen. Über einige Aspekte des „adaptiven Waldmanagements“ wollen wir in einem Webtalk diskutieren.

Konzept: Franz Reiterer

Eckart Senitza

Begrüßung und Moderation: Ing. Ewald Stögermayr

Die Erzähler

Eckart Senitza, Vorsitzender von Prosilva Austria und ProSilva (Europa):  Statement zu ausgewählten Aspekten aus Forstpolitik – national sowie auf EU-Ebene

Eckart Senitza ist Vorsitzender von Pro Silva Austria und Pro Silva Europe. In letzterer Funktion hat er mehrmals bei Veranstaltungen zur Forstpolitik der EU- Kommission teilgenommen. Er bewirtschaftet mit seiner Familie einen 850 ha großen Land- und Forstbetrieb in Kärnten.

Hubertus Kimmel

OFM DI Hubertus Kimmel, Forstmeister des Stiftes Klosterneuburg (Foto: Reinhard Holl)

 „Adaptives forstbetriebliches Management im Lichte geänderter Rahmenbedingungen“

Der 8000 ha große Forstbetrieb des Stiftes Klosterneuburg weist mit mehreren Revieren in Niederösterreich und Steiermark eine große naturräumliche Vielfalt vom Auwald bis ins Gebirge auf. Durch die stadtnahe Lage von Klosterneuburg wirtschaftet der Betrieb im besonderen Maße an der Schnittstelle von Wald und Gesellschaft.

Torben Halbe

Torben Halbe, Buchautor und Projektmitarbeiter im Verbundvorhaben „Klimaschutzbeitrag von Wäldern mit multifunktionaler und nachhaltiger Bewirtschaftung“ beim Deutschen Forstwirtschaftsrat (Foto: Christian Klant)

„Ökopopulismus sowie Handlungsempfehlungen an die Waldbewirtschafter“

Im Biologiestudium an der ETH Zürich spezialisierte er sich Torben Halbe auf Neurowissenschaft. Danach war er für ein Jahr als Lehrer für Biologie und Chemie im Sauerland tätig. Gleichzeitig schrieb er das Buch „Das wahre Leben der Bäume“ (2017), das die These widerlegt, Bäume könnten denken und fühlen. Um der Öffentlichkeit auch in Zukunft wissenschaftliche Argumente zugänglich zu machen, studierte er danach „Science Communication“ an der Laurentian University (ON, Kanada).

Im Anschluss: Diskussion und Beantwortung von Chat-Beiträgen

Ende 20:00

Veranstaltungsanmeldung

Veranstaltungsanmeldung

Daten