Neuburger Wald
News

Regionaltagung Oberösterreich / Bayern

„Wenn der Wind des Wandels bläst...“

hier der Nachbericht von Roman Schmiedler hier der Artikel aus der Forstzeitung 5/2018
Mittwoch 21.März 12:00 bis Donnerstag 22.März 14:30 - Raum Schärding

Im Rahmen dieser länderübergreifenden Regionaltagung haben wir Ihnen eine Exkursion in den Sauwald (Oberösterreich) und in den Neuburger Wald (Niederbayern) angeboten

Leitthema

Die Forstwirtschaft zählt zu den Hauptbetroffen des Klimawandels. Doch den Waldbewirtschaftern weht gleich von mehreren Seiten der Wind ins Gesicht:

  • Eine zunehmend urbane Öffentlichkeit mit Naturvorstellungen a la Western- Romantik, Yellowstone-Wildnis bis hin zu lila Kühen, - einer Fun-Gesellschaft, die gerne dem schrankenlosen Naturkonsum frönt und wieder anderen, die eine forcierte Bioökonomie zur Lösung des Klimaproblems umgesetzt sehen möchte.
  • Eine Ertragslage in der Holzproduktion, bei der man sich bisweilen vom Grundsatz der ökonomischen Effizienz verabschiedet zu haben scheint; eine Kapitalrentabilität von unter 1 % bietet wenig Anreiz für eine Waldbewirtschaftung, die wir als vorbildlich betrachten würden.

Der Generationenwald ist die Antwort auf viele Fragen. Wir brauchen Waldbau- Verfahren, die in hohem Maße die natürliche Regeneration nutzen, mit wenig Kapital- und Energieeinsatz auskommen, ökologische Standards sichern, über lange Zeiträume die wechselnden gesellschaftlichen Nutzungsansprüche erfüllen und gleichzeitig den Waldbewirtschaftern ein auskömmliches Dasein ermöglicht.

Gerade in Zeiten des Wandels sollten wir auf Erfahrungen unserer Altvorderen aufbauen:

  • was ist aus Versuchen zur Erweiterung des heimischen Baumartenspektrums geworden?
  • wie haben strukturreiche Wälder nach langjähriger Dauerwaldbewirtschaftung die heftigen Stürme der letzten Monate überstanden?

 Diese und ähnliche Fragen werden im Rahmen der Pro-Silva-Regionaltagung im oberösterreich-niederbayerischen Grenzraum erörtert. Wir wollen den Internationalen Tag des Waldes am 21. März auch für eine Botschaft an die Öffentlichkeit nützen. Eindrucksvolle Waldbilder, interessante Fakten und offene Gruppendiskussionen sollen uns weiterbringen und motivieren, gerade in Zeiten geänderter Rahmenbedingungen aktiv die Zukunft unserer Wälder mitzugestalten,

denn:

Nach oben

… wenn der Wind des Wandels bläst, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen….

(chinesisches Sprichwort).

Programm

Mittwoch, 21. März 2018

 

ab 12:30 Uhr Eintreffen und Registrierung am großen Parkplatz in Neuhaus am Inn gegenüber Schärding auf deutscher Seite; Navi-Adressen entweder Deutschland: Neuhaus am Inn; Innlände oder diesseits der alten Innbrücke: Schärding, Innbruckstraße 29

 

Schärding gilt als eine der schönsten Barockstädte. Wer sich einen Rundgang durch den nahegelegenen Stadtkern nicht entgehen lassen will, kann dies vor Tagungsbeginn oder nach Tagungsende individuell tun.

Sauwald + Arboretum

13:00 Uhr  Abfahrt mit dem Bus vom Parkplatz in Neuhaus am Inn

13:30 Uhr -  Naturnahe Waldwirtschaft im bäuerlichen Forstbetrieb Kislinger, St. Roman;

Staatspreisbetrieb für beispielhafte Waldwirtschaft; Vorstellung von Betrieb und Waldbaukonzept durch Herrn Martin Kislinger, Vorstandsmitglied im Bäuerlichen Waldbesitzerverband und regionaler Waldhelfer 

14:00 Uhr -  Vorstellung des „Leitfaden für kollegiale Waldberatung

In vielen Berufsgruppen gibt es einen organisierten Wissens- und Erfahrungsaustausch unter Berufskolleginnen und -kollegen. Mitglieder der Pro Silva Regionalgruppe OÖ haben einen Leitfaden „Kollegiale Waldberatung“ erstellt. Dieser wird an einem Beispielsbestand in Kleingruppen praktisch erprobt.

Kurzstatement von Frau Landesforstdirektorin DI. Elfriede Moser;

15:30 Uhr Besichtigung eines Riesentannenbestandes

…  hervorgegangen aus einer Aufforstungen in den 1970er Jahren

16:00 Uhr Besichtigung:  Arboretum St. Roman

Auf einer Fläche von 3,7 ha befindet sich eine Sammlung von Bäumen und Sträuchern aus aller Welt: 50 Tannenarten, 60 Ahornarten und 600 Arten und Formen von Rhododendron. Herr Dr. Felix Benz, ehemaliger Forstberater der Landwirtschaftskammer Schärding, hat ein ganzes Berufsleben lang diese einzigartige Sammlung aufgebaut. Eventuell werden wir Herrn Dr. Benz persönlich kennen lernen.

Siehe Youtube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=pY1aNI9jHEA

18:00 Uhr Rückkehr zum Parkplatz in Neuhaus, danach individuell Beziehen der Quartiere bzw. Abendessen im Landhotel St. Florian

Nach oben

Silvasophicum

19:45 Uhr ein „Silvasophikum“ zum Thema „Österreichische Waldstrategie 2020 +

Unter Mitwirkung von 85 Institutionen, die in irgendeiner Form dem österreichischen Wald nahestehen, wurde im Rahmen des österreichischen Walddialoges eine umfassende Strategie-Studie erstellt. Was kommt auf die Waldbewirtschafter zu? Bekommen wir Rückenwind durch die Gesellschaft oder drohen weitere Beschränkungen?

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden eingeladen, sich im Vorfeld mit der Studie zu befassen, herunterzuladen auf der Website des BM für Nachhaltigkeit und Tourismus;  Statements, Kommentare und Diskussionsbeiträge mögen im Vorfeld an Fritz Wolf übermittelt werden (waldschulealmtal@a1.net)

 

Ende 21:00 Uhr

Nach oben

Neuburger Wald bei Passau

Donnerstag, 22. März 2018

Exkursion in den Neuburgerwald bei Passau

8:15 Uhr Abfahrt mit dem Bus vom Parkplatz in Neuhaus (Deutschland)

9:00 Uhr Begrüßung durch Frau Gudula Lermer, Leiterin des Forstbetriebes Neureichenau der Bayrischen Staatsforste; Präsidentin des Bayrischen Forstvereins und Vizepräsidentin des Deutschen Forstvereins

Bereits vor 20 Jahren wurde die Waldbewirtschaftung im Neuburgerwald auf die naturnahe Bewirtschaftung umgestellt. Es begann mit einer deutlichen Änderung in der Wildbewirtschaftung mit Reduktion der Wildstände und geändertem Jagdkonzept. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: flächig mit Tanne verjüngte und strukturreiche Waldbestände, eindrucksvolle Douglasien-Bestände, ein integrales Naturschutz-Management. Das alles wird getragen von motivierten Mitarbeitern.

Waldrundgang in Gruppen mit Frau Lermer, Herrn Michael Held (Forstbetriebsleiter a.D.), und Revierförster Franz Pokorny

11:00 Uhr - Gemeinsames Resümee sowie Statement von Frau Lermer über aktuelle Fragen zur deutschen Waldpolitik

11:30 Uhr - Mittagsimbiss im Wald

13:00 Uhr - Stadtrundgand Passau

14:00 Uhr - Abfahrt von Passau

14:30 Uhr - Rückkehr zum Landhotel St. Florian bei Schärding; Ende der Tagung

Nach oben

zurück zu Eigene Veranstaltungen

Veranstaltungsanmeldung

Veranstaltungsanmeldung

Daten