News
link zur Karte des Treffpunkts Detailprogramm als PDF downloaden

Anmeldung

Tourismusbüro Almtal, Im Dorf 17, 4645 Grünau im Almtal,
Telefon: 07616/8268
almtal(at)traunsee-almtal.at

Termin:              3. - 6. Juni 2021

Preis für diesen Bildungsurlaub: € 368,00 pro Person/Aufenthalt

enthaltene Leistungen: 3 Nächtigungen mit Frühstück, 4 Tage Seminar Pauschale, Verpflegung vor Ort ist in diesem Preis nicht enthalten.

Treffpunkt und Zufahrt

Donnerstag, 3. Juni 2021 11:00 Gasthof Wieselmühle/Forellenhof, Landstraße 73, 4645 Grünau im Almtal

Weitere Informationen www.wieselmuehle.at

Zufahrt von Linz über A1 bis Knoten Voralpenkreuz auf A9 bis Abfahrt Ried im Traunkreis, Österreichische Romantikstrasse über Pettenbach bis Scharnstein und weiter auf Almseestrasse bis BH Forellenstation Wieselmühle. Von Salzburg A1 bis Abfahrt Regau, weiter Richtung Gmunden, dann Scharnsteinerstrasse (B120) bis Ausfahrt Almseestrasse bis GH Forellenstation Wieselmühle

Betrieb und Personen

Der etwa 50 ha große Forstbesitz Herle in Scharnstein wird seit mehreren Dezennien von der Familie Wolf naturnah bewirtschaftet. Es gibt eine langjährige Verbindung mit der Forstlichen Ausbildungsstätte Ort. Zahlreiche Waldpädagogen haben hier ihre praktische Ausbildung erhalten.

Ing. Fritz Wolf, Förster, ehem. Lehrer an der Forstlichen Ausbildungsstätte Ort, langjähriger Obmann und Mitbegründer des Vereines der Waldpädagogen in Österreich; Begründer der Waldschule Grünau, langjähriger Obmann der Waldwirtschaftsgemeinschaft Grünau-Scharnstein;

Christoph Wolf ist mittlerweile Eigentümer des Forstbesitzes Herle. Nach mehreren Jahren bei der Wildbachverbauung war er viele Jahre als Praxistrainer in der FAST Ort tätig. Nach der Betriebsübernahme ist er als Teilzeitkraft als Ausbilder für Harvesterfahrer in der FAST Ort tätig. Gemeinsam mit Vater Fritz betreibt er die Waldschule Grünau.

Silvasophikum an der Waldschule Almtal - ein forstlicher Bildungsurlaub

Ein Experiment

Donnerstag, 3.Juni 2021 (11:00) - Sonntag 6.Juni (14:00) - Grünau im Almtal (OÖ)

Wir leben in einer Zeit der großen Umgestaltung und Umorientierung. Der Wald wird zum Teil hochgejubelt, der wirtschaftliche Niedergang der Forstwirtschaft ist vielen nicht bewusst.

Alle Forstleute, Jäger, Grundbesitzer und alle die echte Verantwortung fühlen für den Lebensraum Wald und seine vielfältigen Aufgaben, lade ich zu einer viertägigen Klausur ins Almtal ein. Im kleinen Kreis mit max. 20 Teilnehmerinnen, wollen wir „silvasophieren“. Das heißt gemeinsam nachdenken über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des Lebensraumes Wald. Über Wege, Umwege und Irrwege in der Waldnutzung. Nicht die hohe Wissenschaft, nicht die etablierte Forst- und Umweltpolitik soll im Zentrum der Veranstaltung stehen, sondern tief mit der Waldwirtschaft befasste Praktiker (und Utopisten) sollen ihre Gedanken austauschen.

Die Erfahrungen aus meinem forstlichen Leben, 45 Jahre Lehrer an der Fast Ort und 35 Jahre Bewirtschaftung eines bäuerlichen Waldbesitzes von 50 ha und der Betrieb der Waldschule seit 25 Jahren, werden der Leitfaden durch das Seminar sein.

Wenn möglich (je nach Wetterlage) werden wir im Wald vom Wald lernen. Mit Methoden der Naturerlebnisvermittlung, (Waldpädagogik) werden die Themen erarbeitet. Die Erfahrungen und die Meinung der Teilnehmerinnen sehe ich als wichtigen Bestandteil der Veranstaltung.

Die Erholung, die notwendige Entschleunigung und der Erfahrungsaustausch werden nicht zu kurz kommen.

Mein Sohn Christoph und Schwiegertochter Daniela unterstützen mich.

Förster Fritz Wolf

Programm

Donnerstag 3. Juni 2021

11:00 Uhr        Beginn mit Mittagessen im Gasthof Wieselmühle/Forellenhof

Begrüßung, Einbegleitung und Beschluss des Seminarprogramms (Abendprogramm, Regenwetter)

14:00 – 17:00  Waldschule: Vorstellung

 Waldbewirtschaftung bis 1852

Abendessen:    Waldschule Almtal

Abendaktion:    Entwicklung der Waldschule Almtal – Schnepfenstrich ohne Flinte

Freitag 4. Juni 2021

09:00 – 12:00   Waldschule Almtal: Forstwirtschaft 1852 bis 1975

12:00 – 14:00   Mittagessen Cumberland Wildtierpark Grünau/A. - Moderner Holzbau

14:00 -  17:00   Forstliche Neuzeit ab 1975

Abendessen:     Gasthof Seehaus am Almsee

Abendaktion:    der Wald im Gebirge --Schatz im Almtal, ein Angebot des OÖ Naturschauspieles

Samstag 5. Juni 2021

09:00 – 12:00  Forstwirtschaft in der Zukunft - Herausforderung und Chance

12:00 – 14:00  Mittagessen Catering Waldschule

14:00 -  17:00  Forstwirtschaft in der Zukunft--- Modell Herlewald

Abendessen:   Gasthof Wieselmühle/Forellenhof

Abendaktion:   Waldluftbaden mit Yoga und Meditation, Wald der Zukunft ein Angebot des OÖ Naturschauspiels

Sonntag 6. Juni 2021

Optional Sonntagsgottesdienst

09:00 – 12:00  Zusammenfassung und Ausblick auf einem Berggipfel

12:00 – 14:00  Mittagessen

Ende 12.00 Uhr oder eventuell gemeinsames Mittagessen

Direktkontakt

zurück zu Eigene Veranstaltungen

Veranstaltungsanmeldung

Veranstaltungsanmeldung

Daten