News

Anmeldung

Anmeldung an die Geschäftsführung, Günther Flaschberger, 050-536 – 67224, guenther.flaschberger(at)ktn.gv.at; Beitrag vorab zu überweisen an AT08 3456 0000 0360 2620.

Begrenzte Teilnehmerzahl in der Reihenfolge der Anmeldung (auch zur Einhaltung der Corona-Abstandsregeln); feste Schuhe und ev. Sitzunterlage empfohlen

Kosten: Organisationsbeitrag pro Teilnehmer € 30,- (Nicht-Mitglieder € 35,-); 

Bitte beachten Sie die 3G-Corona-Regel!

Treffpunkt

ÖBf-Büro Steyrtal, Buseckerstraße 35, 4591 Molln

Karte zum Treffpunkt download des Programmes

Sehenswürdigkeiten

In Molln gibt es das Besucherzentrum des Nationalparks Kalkalpen. Steyr ist immer sehenswert und bietet heuer die Landesausstellung „Arbeit – Wohlstand - Macht“. Im Effertsbach bei Frauenstein verbrachte die Schriftstellerin Marlen Haushofer ihre Kindheit. Ihr wohl bekanntestes Werk ist der Roman „Die Wand“. Ihr Bruder war Boku-Professor Rudolf Frauendorfer. In Frauenstein hat der Entertainer Hans-Joachim Kulenkampff seine letzte Ruhestätte gefunden –  hier hatte er zu Lebzeiten sein Urlaubsdomizil.                                                                                           

"Zukunft Bergwald ?"

Integrierende Bergwald-Bewirtschaftung - umsetzen und erfolgreich kommunizieren

Donnerstag, 26.August 2021 im Revier Molln/Forstbetriebes Steyrtal der ÖBF AG

Unser diesjähriges Sommergespräch hat prominente Gesprächspartner und einen spannenden Themenbogen:

Im internationalen Diskurs gelten „Nature-Based-Solutions“ zunehmend als Leitbild zur Lösung zentraler Zukunftsfragen.

Bei den Waldbewirtschaftern haben natur-basierende Lösungen lange Tradition. -Die Koordination vielfältiger Nutzungsansprüche im Sinne der integralen Nachhaltigkeit ist seit jeher Teil der Pro-Silva-Grundsätze. 

Vor allem im Berggebiet ist das vielfach beschworene „Multitalent Wald“ tatsächlich gefordert. Beim diesjährigen ProSilva-Sommergespräch sehen wir am Beispiel beherzter jagdlicher Lösungen im ÖBf-Forstbetrieb Steyrtal, wie „Wald mit Wild“ gelingen kann. 

Naturnaher Waldbau ist integrativer Prozessschutz. Der bewirtschaftete Wald leistet Arten- und Klimaschutz. „Lokal schützen, global verschmutzen??“ – dies greift zu kurz! Vielmehr sollten wir integrierende Lösungsansätze mit Blick auf das Ganze verstärkt in die öffentliche Diskussion einbringen. Fakten können uns dabei helfen.

Wald - Wild - Naturschutz

Das Sommergespräch findet in entspannter Atmosphäre im Wald statt. Im Zuge einer Revierfahrt gibt es einige Haltepunkte und Abstecher in den Wald. Inhalte und Erzähler sind:

Laurenz Aschauer ist Leiter des ÖBf-Forstbetriebes Steyrtal mit rund 35.000 ha Waldfläche zwischen Enns- und Steyrtal sowie der Landesgrenze zur Steiermark. Zusammen mit Revierleitern Christoph Pointner (FR Molln) und Georg Lettner (FR Breitenau) sowie Jagdspezialist Jochen Bonigut und Berufsjäger Rudolf Berger erläutert er Inhalte wie:

  • der Werkzeugkasten zur Wald-Wild-Harmonisierung am Beispiel zweier Reviere
  • die Klimaanpassungsstrategie der ÖBf AG an Beispielen vor Ort

ÖBf-Vorstand Rudolf Freidhager begleitet uns in seiner Heimat. Er ist u.a. PR-Experte und spricht zu uns über

  • Buhlen um die Gunst der öffentlichen Meinung – zwischen Wald-PR und Öko-Populismus
  • Klimaretter Wald – wie können die Klimaschutzleistungen bewirtschafteter Wälder besser positioniert werden?

Franz Kroiher stammt ebenso aus dem Bezirk Kirchdorf und ist im Bereich Biodiversität und Monitoring im THÜNEN-Institut für Waldökosysteme, Eberswalde, tätig. Er ist Mitautor der kürzlich erschienenen Studie „Klimaschutz mit Wald“. In seinem Statement geht es um Arten- und Klimaschutz sowie aktuelle Trends in Deutschland und der EU (wie etwa die neue Biodiversitätsstrategie).

Programm

    • ab 8:45 Eintreffen und Registrierung
    • 9:15 Abfahrt in das Revier mit Kleinbus(sen) und/oder privaten Fahrgemeinschaften
    • 13:30  Mittagsimbiss auf Einladung der ÖBf AG Steyrtal
    • 14:30 Abschluss-Statements und Resümee
    • ca. 15:30 Rückkunft in Molln

    Moderation: Franz Reiterer

    Veranstaltungsanmeldung

    Veranstaltungsanmeldung

    Daten