News
link zur Karte des Treffpunkts Detailprogramm als PDF downloaden

Anmeldung

Kosten: Organisationsbeitrag € 35,- pro Person (Nichtmitglieder € 40,-) vor Ort zu bezahlen; Mittagesssen und Getränke sind enthalten.

Anmeldung an den GF DI Günther Flaschberger, 050-536-67224, guenther.flaschberger(at)ktn.gv.at

begrenzte Teilnehmerzahl in der Reihenfolge der Anmeldung (auch zur Einhaltung der Corona-Abstandsregeln)

Treffpunkt und Zufahrt

Freitag, 9. Oktober 2020, 09:15 Treffpunkt beim Betrieb vlg. Stolz

Adresse: Johannes Knapp, Rinegg 31, 8844 - Schöder (Gemeinde Ranten)

Zufahrt von Murau (Kreisverkehr) auf Murtalstrasse (B96) Richtung Ranten (Sölkpass) ca. 7 km, rechts abbiegen Richtung Sölkpass, dann (200m) gleich wieder rechts Richtung Rinegg. 4 km herauffahren, durch das Ortsgebiet Rinegg geradeaus Richtung Stolzalpe bis zur gelben Kapelle.

"Dauerwald als Säule im Vollerwerb"

Stabiler vielfältiger Wald als Standbein eines umfassenden bäuerlichen Betriebes

Regionaltagung 2020 Steiermark

Freitag, 9.Oktober 2020 - 09:30-16:00 im Betrieb vlg. Stolz, Rinegg bei Murau (Steiermark)

Hofportrait

Der bäuerliche Familienbetrieb wird von Anna und Johannes Knapp im Vollerwerb bewirtschaftet. Neben den eigenen vier Kindern (zw. 3 und 18 Jahre alt) leben noch die Eltern und die Uroma am Hof.

Betriebsbereiche: Der Betrieb umfasst 39 ha Grünland, 1 ha Ackerfläche und 130 ha Wald. Mit ca. 40 Rindern (12 Milchkühen, 10 Mutterkühen und dem Jungvieh) wird die landwirtschaftliche Nutzfläche bewirtschaftet.

Die Waldflächen liegen im Wuchsgebiet 1.3 (Subkontinentale Innenalpen-Ostteil). Die günstigen Hangneigungsverhältnisse und die hohe Erschließungsdichte erlauben eine kleinflächige, einzelstammweise Holzernte mit eigenem Traktor und Funkseilwinde. Vor 30 Jahren hat der Vater begonnen, die Waldflächen in plenterwaldartige Strukturen zu überführen und nur im Sortimentsverfahren zu nutzen. Bodenschonende Rückung und möglichst geringer Biomasseentzug ist auf den podsoligen Braunerden für die Bodenentwicklung sehr wichtig.

Diese Rahmenbedingungen begünstigen die Naturverjüngung auf großer Fläche. Die tatsächliche jährliche Holznutzung liegt mit durchschnittlich 450 Efm hinter dem aus dem Waldwirtschaftsplan berechneten Hiebsatz von 650 Efm zurück. Die Durchforstungsrückstände der in den letzten Jahren zugekauften Fichtenbestände mussten aber vorrangig abgebaut werden. Das anfallende Energieholz wird sowohl in Form von Hackschnitzel als auch als ofenfertiges Brennholz direkt ab Hof vermarktet. Die Waldflächen sind zu 70 % mit Fichten und zu 30 % mit Lärchen bestockt. Neben Fichte und Lärche treten auch vereinzelt oder in kleinen Gruppen Tanne, Ahorn und Esche auf.

Die Waldwirtschaft

Die Gesamtfläche von 170 ha wird mit 40 ha landwirtschaftlich genutzt, 130 ha sind Wald. Die Waldflächen sind nicht zusammenhängend, gliedern sich auf 7 Teilflächen von 8 bis 40 ha in Höhenlagen von 1100 bis 1800 m Seehöhe.

An den Waldrändern zu den landwirtschaftlich genutzten Flächen sowie auf den steilen Rainen stocken Laubbäume vor allem Ahorn, Espe , Birke, Ulme, Esche, Eberesche, Vogelkirche und Erle, sowie auch verschiedene Sträucher. Diese Laubbäume werden plenterartig genutzt und als ofenfertiges Brennholz vermarktet.

Das Hauptinteresse liegt natürlich bei der Überführung der Fichtenbestände mittels Einzelstammnutzung in plenterwaldartigen Strukturen mit Augenmerk auch auf Einbringung von mehr Lärchen.

gehe zur Hofgeschichte "Bio-Tausendsassa in 1.200 Meter Höhe" (ORF Steiermark, 2011)

Programm

  • ab 9:15        Treffpunkt und Anmeldung
  • 09:30 Uhr      Begrüßung: Johannes Knapp, danach Betriebsvorstellung durch Johannes und Klement Knapp
  • 10:00 Uhr      Beginn des Hauptprogramms: Waldbegehung und Vorstellung diverser Bestandesbilder
  • 13:30 Uhr      Mittagsimbiss im Wald/am Hof
  • 14:30 Uhr      "Hofrunde" - Waldverjüngung in Hofnähe
  • 15:30 Uhr      Vorstellung der Produktpalette vom Hof
  • 16:00 Uhr      Offizielles Ende und Resümee

Moderation: Sepp Krogger

Programm: Josef Krogger, 13.08.2020

zurück zu Eigene Veranstaltungen

Veranstaltungsanmeldung

Veranstaltungsanmeldung

Daten